Auf den Spuren von Hans Helferstorfer

Die Ortsgruppe Bad Urach des Schwäbischen Albvereins lädt am kommenden Sonntag, 13. September zu einem Stadtrundgang unter dem Motto: „Auf den Spuren von Hans Helferstorfer“ nach Zeichungen aus den 50-er bis 70-er Jahren von ihm, ein.
Es gilt dabei die Orte, Straßenzüge und Häuser seiner Zeichnungen aufzusuchen. Seine Zeichnungen, eine wertvolle Dokumentation der baulichen Veränderungen der Nachkriegszeit, sind so erhalten geblieben.
Man erfährt dazu Zeitgeschichtliches, Historisches und kann so die Stadt Bad Urach unter einem anderen Gesichtspunkt entdecken, sehen und erleben. Zum Teil sind es Ecken und Häuser in der Stadt, die es so nicht mehr gibt. Beim Gang durch die Stadt Bad Urach können auf diese Weise Erinnerungen an Kindheit und Jugend wachgerufen werden. Es ist spannend, einen solchen Rückblick wieder einmal zu wagen.
Eugen Kramer, der Vorsitzende der Ortsgruppe Bad Urach und ein Kenner des Werkes von Hans Helferstorfer führt auf dieser Tour durch die Stadt Bad Urach. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr auf dem Graf-Eberhard-Platz bei der Schlossmühle.
Dauer ca. 1 1/2  – 2 Stunden. Interessierte und Gäste sind, wie immer, willkommen.

Eugen Kramer, Ortsgruppenvorsitzender